1008HA – Sound zu leise

Nach der Standartinstallation des NetBook-Remix auf der SeaShell wird man schnell feststellen, dass der Sound extrem leise daher kommt, obwohl unter windows der „Sound“ während der Einrichtung nerfig laut war, das muss man leider über sich ergehen lassen.

Leider lässt sich dem problem mit GUI-Boardmitteln nicht wirklich bei kommen. Da man aber die Console bei der Seashell durchaus gewöhnt ist/sein muss reicht ein aufruf des Alsamixers in der Console…

dort den zweiten Kanal hochdrehen (Anschlag) und anschließend die Einstellungen speichern

und schon klappt es mit dem Sound 🙂

WLAN unter Ubuntu NetBook Remix auf der SeaShell zum laufen bringen

Unter der aktuellen Version des NetBook-Remixes ist die Seashell nicht sinnvol zum Einsatzt zu bringen, weder LAN noch WLan sind nutzbar. Um diesen Umstand zu lösen bedarf es eines Updates. Die kann man über folgenden Befehl bewerkstelligen.

wohl dem der eine externe USB LAN/WLAN-Karte hat, wie zb bei „where’s the [any] key“.

Leider dürften die meisten käufer wie ich erstmal etwas verduzt drein schauen. Das die WLAN Karte nicht nutzbar war, damit rechnet man, das eine einfache LAN-Karte nicht nutzbar ist, das hat man unter Linux schon lange nicht mehr erlebt.

Nach einer kleinen Suche im Debian-Handbuch war die Lösung aber „schnell“ parat. Zu finden hier: Debian Handbuch

Hier der Ablauf:

Als erstes ein Medium der Wahl, am besten USB-Stick oder SD-Karte, formatieren und mit der folgenden Ordnerstruktur vorbereiten (ich hab das Medium dabei unter /media/Disk eingebunden):

danach inter /media/Disk/ eine Datei mit dem namen apt.conf anlegen (kann auch anders heißen) und mit folgendem inhalt füllen:

Nun (auf dem EeePC) das medium mounten (wenn nicht schon geschehen) und die Datei /var/lib/dpkg/status kopieren

Nun das Medium auf den Rechner mit Internet Mounten und die /etc/apt/sources.list kopieren.

nun „apt“ temporär „umbiegen“ und „updaten“:

Nun warten bis die dateien auf das Trägermedium geschrieben wurden, dann am EeePC wieder mounten und dort updaten.

anschließend neu starten und das WLan in Betrieb nehmen.