SqlDependencys feuern nicht, obwohl sie korrekt initialisiert sind.

Es kann vorkommen, dass eine SqlDependency nicht gefeuert wird obwohl sie „korrekt“ initialisiert wurde und es änderungen auf der Datenbank gibt. Der Grund ist, dass auf seiten des MsSql-Servers fehler auftrahten, die nicht zum Client weiter gereicht werden. Über Sinn oder Unsinn kann man sich trefflich streiten, beheben muss man den Fehler jedoch 😉

Häuffigste Ursache eines solchen Fehlers ist das Einspielen eines (Produktiv-) Backups  in die Testumgebung. Dabei wird der DB-Owner nicht auf den User gesetzt der das Backup einspielt (es gibt dafür keine Option) und es wird auch nicht geprüft ob der DB-Owner existiert. Ist letzteres nicht der Fall, wird beim Anlegen einer Dependency versucht auf selbigen zu wechseln… mit folgendem Resultat:

„Cannot execute as the database principal because the principal „dbo“ does not exist, this type of principal cannot be impersonated, or you do not have permission.“

Dieser äußerst unschöne Umstand lässt sich dann meistens im Windows-EventLog nachlesen. Leider gibt es keine anderen Hinweise. Ist der Fehler einmal erkannt, lässt er sich leicht durch folgendes Statement beheben

Quelle:
Support-Microsoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.