Flash und „mehrere“ Soundkarten

„So bist du nicht willig….“ das waren die ersten gedanken, die ich hatte als Flash (mal wieder) unter Linux rumgezickt hat. Ich hab zwei Soundkarten im system, ist ganz praktisch eine für die Musik/Sound (5.1) und eine fürs VoiceChatten.

Letztes betreibe ich noch nicht unter linux, da es ventrilo noch nicht unter linux gibt (wird sich aber bald ändern…)

Nunja Flash bereitete mir mal wieder Probleme, so richtig und diesmal half auch kein

asoundconf list
asoundconf set-default-card 

da ich die Soundkarte im bios nicht abschalten will/kann brauchte ich einen ähnlich brutalen weg… nunja man kann durchaus auch das laden eines treibers unterdrücken (oder gleich den kernel ohne treibersupport neu bauen…)

#die geladen soundmodule auslesen
less /proc/asound/modules 
#mit dem editor der wahl das laden des treibers unterdrücken...
sudo nano /etc/modprobe.d/blacklist-oss.conf
sudo nano /etc/modprobe.d/blacklist.conf

das ist natürlich eine krücke, für das Soundsubsystem ist es nun so als ob die karte nicht existieren würde. Sobald ich unter linux die zweite karte nutzen will, mach ich dicke backen oder schmeiße Flash entgültig von der platte… nicht die schlechteste alternative

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.